Die Orgel

Behmann-Orgel auf der Empore:
3 Manuale, 72 Register
elektropneumatische Kegelladen

Die Orgel in St. Martin ist die größte Orgel Vorarlbergs und eines der bedeutendsten Instrumente im gesamten Bodenseeraum. Sie wurde in den Jahren 1927/28 vom Orgelbaumeister Josef Behmann aus Schwarzach erbaut und ist unverändert erhalten. So ist sie ein wertvolles Zeugnis der romantischen Orgelbau-Epoche. Es finden daher regelmäßig Konzerte statt und Organisten aus der ganzen Welt kommen auf Besuch.

Chororgel im Presbyterium:
erbaut 1969 durch Hans Karl aus Aichstetten/Allgäu
2 Manuale, 15 Register (keine Zungen)
mechanische Schleifladen

Organisten:
Rudolf Berchtel
Thomas Thurnher
Helena Weber
Christine Szecsenyi
Stefan Hladik